Ein Service des Deutschen Diabetes-Zentrums DDZ Düsseldorf
zurück

Was bedeutet die Insulinsekretionsstörung beim LADA -Diabetes?

Antwort von Prof. Werner A. Scherbaum, Deutsches Diabetes-Zentrum Düsseldorf, zuletzt aktualisiert im Januar 2005:

Wenn man beim Patienten mit LADA versucht die Insulinausschüttung, z. B. durch eine Spritze mit Glucagon, zu stimulieren, so ist festzustellen, dass schon der Ausgangsspiegel von Insulin tief ist und dass sich die Hormonkonzentration im Blut auch nach Stimulation mit Glucagon kaum anheben lässt. Dies ist im deutlichen Gegensatz zum typischen Typ 2-Diabetes, bei dem ja zu Beginn der Erkrankung immer hohe Insulinspiegel vorliegen.

zurück