Ein Service des Deutschen Diabetes-Zentrums DDZ Düsseldorf
zurück

Wodurch entstehen die Augenveränderungen beim Diabetiker?

Antwort von Priv.-Doz. Dr. med. Jochen Seißler, Deutsches Diabetes-Zentrum Düsseldorf, zuletzt aktualisiert im Januar 2005:

Durch chronisch erhöhte Blutzuckerwerte kommt es zu Veränderungen an den kleinen Blutgefäßen (Kapillaren und Venen), die die Netzhaut mit Nahrungsstoffen und Sauerstoff versorgen. Es treten Verdickungen an der Gefäßwand, Kapillarverschlüsse und Erweiterungen der Kapillaren (= Mikroaneurysmen) auf, die eine Störung der Gefäßdurchlässigkeit, vermehrte Flüssigkeitseinlagerung (= Ödeme) und Blutungen nach sich ziehen können. Durch den lokalen Sauerstoffmangel kommt es zur vermehrten Gefäßneubildung (= Gefäßproliferation). Diese neu gebildeten Gefäße sind jedoch von mangelnder Qualität, so daß in diesem Stadium Blutungen auftreten können und eine Ablösung der Netzhaut vom hinteren Augenpol droht. Beide Komplikationen gehen mit einer akuten Gefährdung des Augenlichts einher.

zurück