Ein Service des Deutschen Diabetes-Zentrums DDZ Düsseldorf
zurück

Wie kann man bei seiner Ernährung den Empfehlungen "wenig Fett zu sich nehmen, fettreiche Lebensmittel meiden, günstige Fette bevorzugen" folgen?

Antwort von Dr. med. Monika Toeller, Deutsches Diabetes-Forschungsinstitut Düsseldorf, November 2002:

  • Essen und trinken Sie regelmäßig Milchprodukte wie Joghurt, Milch, Dickmilch mit einem niedrigen Fettgehalt (1,5% oder weniger) und bevorzugen Sie Käsesorten unter 40% Fett i.Tr.
  • Die Mengen an Fleisch, Wurst und Eiern sollten Sie begrenzen, da diese Lebensmittel viele ungünstige gesättigte Fettsäuren enthalten. Fleisch sollte Beilage sein, eine kleine Portion von 100-150 g Rohgewicht beim Mittag- oder Abendessen reicht aus; am besten auch nur zwei oder dreimal wöchentlich. Essen Sie aber häufiger Fisch; vor allem Seefisch ist aufgrund seiner günstigen Fettzusammensetzung empfehlenswert. Zwei Eier pro Woche sollten genügen.
  • Wählen Sie magere Wurstsorten aus, wie z.B. Geflügelwurst, mageren Schinken, Corned beef, Aspikwurst.
  • Gehen Sie sparsam mit Butter, Margarine und anderen Fetten um. Bevorzugen Sie Fette pflanzlicher Herkunft (z.B. Öl), die hauptsächlich günstige ungesättigte Fettsäuren enthalten. Pro Tag reichen meistens ca. ein Eßlöffel Margarine oder Butter als Brotaufstrich und ein Eßlöffel Öl für die Zubereitung Ihrer Speisen.

zurück