Ein Service des Deutschen Diabetes-Zentrums DDZ Düsseldorf
zurück

Was ist der Vorteil einer stationären Schulung für Diabetiker?

Antwort von Prof. Dr. med. Werner A. Scherbaum, Deutsches Diabetes-Zentrum an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Deutsche Diabetes-Klinik, zuletzt aktualisiert im März 2005:

Bei einem stationären Aufenthalt in einer Diabetesklinik ist die Therapie immer mit speziellen Schulungen verbunden. Bei einer stationären Schulung für Diabetker mit Aufenthalt z. B. in der Klinik können die Menschen mit dem Diabetes gegenseitig Erfahrungen austauschen, die man nicht in Büchern nachlesen kann. Außerdem ist das Klinikpersonal (z. B. Ärzte und Pfleger/Schwestern) ständig auch außerhalb der Schulungen erreichbar, individuelle Fragen oder Problembesprechungen sind möglich und direkt für die eigene Situation anwendbar.

Die Möglichkeit der Information ist somit vielfältiger als bei einer ambulanten Schulung; das Erlernte wird täglich selbst praktiziert und umgesetzt. Außerdem kann man von anderen mit ähnlichen oder anderen Problemen lernen, von der Gruppe auch nach der Schulungsstunde noch profitieren.

Eine stationäre Schulung wird in der Regel nur dann durchgeführt, wenn besondere Gründe für die Notwendigkeit zur stationären Aufnahme vorliegen.

zurück