Ein Service des Deutschen Diabetes-Zentrums DDZ Düsseldorf
zurück

Welche Fertiggerichte sind für Diabetiker geeignet?

Antwort von Dr. med. Monika Toeller, Deutsches Diabetes-Forschungsinstitut Düsseldorf, November 2002:

Fertigprodukte sollten immer eine ausführliche Kennzeichnung haben. Dazu gehören die Zutatenliste und die Nährwertangaben, bezogen auf 100 g oder auf eine bestimmte Portion des Fertigprodukts.

Viele Fertigprodukte, wie zum Beispiel Eintöpfe, Mayonnaisensalate, überbackene Fischgericht, Tiefkühlgemüse mit Rahm zubereitet usw. sind fast immer fettreich, enthalten einen hohen Anteil gesättigter bzw. gehärteter Fette, wenig Ballaststoffe, viel Salz, wenig Vitamine. Solche Speisen sollten, wenn überhaupt, selten gegessen werden.

Gemüsesuppen mit magerem Fleisch, Geflügelsalate mit fettreduzierter Joghurtsauce, Fertigmenüs mit gegrilltem Fisch usw. sind in der Regel günstig bezüglich ihrer Inhaltsstoffe und können gelegentlich ein guter Ersatz für selbst gekochte Speisen sein.

Fertiggerichte, die weder eine Zutatenliste noch Nährwertangaben aufweisen und deren Zusammensetzung sich nach Augenschein nicht einschätzen läßt, sind nicht zu empfehlen.

zurück