Ein Service des Deutschen Diabetes-Zentrums DDZ Düsseldorf
zurück

Wieviel Mahlzeiten soll ein Diabetiker pro Tag zu sich nehmen?

Antwort von Dr. med. Monika Toeller, Deutsches Diabetes-Forschungsinstitut Düsseldorf, November 2002:

Eine fest vorgeschriebene Anzahl von Mahlzeiten für Diabetiker ist nicht erforderlich. Die meisten Diabetiker essen 5-6 mal pro Tag. Wer lieber nur 3 mal pro Tag essen möchte, kann mit seinem Arzt besprechen, ob die Art der Behandlung z.B. das Insulinregime oder die verordneten Tabletten gegen hohen Blutzucker dies zulassen.

Oft ist es in der Tat sinnvoller, die tägliche Energiemenge auf mehrere kleine Mahlzeiten bzw. Zwischenmahlzeiten zu verteilen, als die gleiche Energiemenge in nur 2-3 größeren Mahlzeiten zu essen. Die Sättigung ist besser und dem Blutzucker und den Blutfetten kommt dies auch zu gute. Manchmal ist es für die Blutzuckerwerte nützlich, an Stelle eines großen Frühstücks lieber mit etwas Zeitabstand 2 kleine Frühstücke zu nehmen.

Auch der Rat, nicht gerade zu Zeiten, wo der Blutzucker des Einzelnen am höchsten ist; eine umfangreiche Mahlzeit zu planen, macht Sinn, um die Blutzuckerspiegel zu optimieren. Mit intensivierter Insulintherapie behandelte Diabetiker haben viele Möglichkeiten, ihren bevorzugten Rhythmus der Mahlzeiteneinnahme mit Hilfe von individuellen Insulindosen zu realisieren. Bei Tablettenbehandlung oder bei konventioneller Insulintherapie dagegen sind vorgegebene Essenszeiten und Portionsvorschläge nicht immer zu umgehen.

zurück