Newsletter  |  Freitag, 23. Juni 2017, 15:48 Uhr
Startseite

Diabetes-News

Über Diabetes
Fachthemen
Ernährung
Patientenfragen

Praktische Hilfe
Diabetes und Vorsorge
Klinische Studien
Diabetes-Kalender

Selbsthilfe-Suche
Arzt-/Klinik-Suche

 
 
 
gefördert durch:
 
Deutsche Diabetes-Studie (DDS) zu neu festgestelltem Diabetes im Erwachsenenalter

Hintergrund:


Deutsche Diabetes-Studie

Deutsche Diabetes-Studie

In Deutschland sind derzeit mindestens acht Prozent der Erwachsenen im Alter zwischen 18 und 69 Jahren an einem Diabetes mellitus erkrankt. Zudem ist von einer Dunkelziffer von weiteren drei Millionen auszugehen. Die Diabetes-assoziierten Folgeerkrankungen tragen zu einer erheblichen Verminderung der Lebensqualität und zu einer deutlichen Erhöhung der Sterblichkeit bei. Mögliche Folgeschäden sind Herzinfarkt, Schlaganfall, Nierenschwäche mit Dialysepflichtigkeit, Erblindung und das diabetische Fußsyndrom mit eventuellen Amputationen. Das Risiko Folgeerkrankungen zu erleiden ist besonders hoch für Patienten, bei denen es bereits in jungen Jahren zu einem Diabetes kommt.

Zielsetzung:

Das Auftreten dieser Folgeerkrankungen ist abhängig von der Blutzuckereinstellung und von Begleiterkrankungen (Bluthochdruck, erhöhte Blutfette), wird aber auch von der Stoffwechselregulation, der Ernährung, der körperlichen Bewegung, einer Aktivierung des Immunsystems und durch bestimmte vererbte Merkmale (Gene) beeinflusst. Die genaue Bedeutung der einzelnen Faktoren für die Vorhersage und das Entstehen von Folgeerkrankungen ist bisher allerdings weitgehend unbekannt. Ziel der Studie ist es, die Diabetes-Erkrankung besser zu verstehen, um bessere Behandlungsformen entwickeln und Risiken für Komplikationen vorhersagen zu können.

Studiendesign und Untersuchungsprogramm:

Für unsere Studie benötigen wir eine große Zahl von Patienten mit neu entdecktem Diabetes mellitus. Denn der Erfolg der wissenschaftlichen Studie hängt von der Mitarbeit möglichst vieler Patienten ab. Die Deutsche Diabetes-Studie wurde unter dem Namen "German Diabetes Center (GDC)-Studie" begonnen und stellt Ihre Fortsetzung dar. Im Rahmen der Studie möchten wir Sie zu umfassenden Spezialuntersuchungen ins Deutsche Diabetes-Zentrum (DDZ) einladen, mit denen Ihr aktueller Gesundheitszustand, die Restproduktion von Insulin und die Insulinwirkung im Körper genau erfasst werden kann. Außerdem wird an zwei Tagen eine körperliche Untersuchung einschließlich EKG, Bestimmung des Körperfettanteils und Blutdruckmessung, Messung der körperlichen Fitness und des Energieumsatzes, spezielle Untersuchungen der Gefäße, der Augen, der Nerven und der Niere ambulant durchgeführt. Sie erhalten eine Aufwandsentschädigung von 50 Euro pro Tag. Außerdem können Sie an einem dritten Untersuchungstag teilnehmen, an dem z.B. mittels Magnetresonanztomographie (MRT) die Stoffwechselvorgänge in Leber und Muskel noch detaillierter untersucht und Gewebeproben aus Muskel und Fettgewebe entnommen werden. Für diese zusätzlichen Untersuchungen erhalten Sie bis zu 300,-€ Aufwandsentschädigung. Die Untersuchungen werden anschließend nach fünf und zehn Jahren wiederholt, um Anzeichen von Folgeerkrankungen erkennen zu können. Jährlich wird ein Telefoninterview durchgeführt, um die aktuelle Behandlung zu erfassen. Die Befunde der Untersuchungen werden Ihnen und Ihrem Hausarzt selbstverständlich zur Verfügung gestellt. Es erfolgt keine Behandlung im Rahmen der Studie, diese verbleibt vollständig in den Händen Ihres Hausarztes. Es werden Ihnen keine neuen Medikamente verabreicht, da es sich um eine reine Beobachtungsstudie handelt.

Einschlusskriterien:

  • Patienten mit neu diagnostiziertem Typ 1 oder Typ 2 Diabetes (weniger als 12 Monate nach Diagnosestellung)
  • Alter 18 - 69 Jahre

Ausschlusskriterien:

  • Diabetes mellitus aufgrund anderer Begleiterkrankungen
  • Schwangerschaft
  • Immunsuppressive Therapie
  • Schwere konsumierende Erkrankungen (Krebs)
  • Psychische Erkrankung mit Einschränkung der Kooperationsfähigkeit

Falls Sie Interesse an dieser Studienteilnahme haben, melden Sie sich hier an


Hier finden Sie unseren Infoflyer zum Herunterladen und Ausdrucken (pdf)


In Kürze finden Sie hier aktuelle Informationen zur Deutschen-Diabetes-Studie

Studienkoordination:

Studienleitung:

Kontakt:

 Prof. Dr. med. Karsten Müssig, Dr. med. Bettina Nowotny, M.Sc., Petra Heidkamp

 Prof. Dr. Michael Roden

 Klinisches Studienzentrum
 Deutsches Diabetes-Zentrum
 Leibniz-Zentrum für Diabetes-Forschung
 an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf,
 Auf'm Hennekamp 65, 40225 Düsseldorf
 E-Mail: studienzentrum@ddz.uni-duesseldorf.de
 Tel.: 0211-33 82 209  
 Fax: 0211-33 82 592

Darstellung zum Ausdrucken