Newsletter  |  Freitag, 19. Januar 2018, 00:29 Uhr
Startseite

Diabetes-News

Über Diabetes
Fachthemen
Ernährung
Patientenfragen

Praktische Hilfe
Diabetes und Vorsorge
Klinische Studien
Diabetes-Kalender

Selbsthilfe-Suche
Arzt-/Klinik-Suche

 
 
 
gefördert durch:
 
Was ist ein Gesundheits-Pass Diabetes?

Antwort von Prof. Werner A. Scherbaum, Deutsches Diabetes-Zentrum an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Deutsche Diabetes-Klinik, zuletzt aktualisiert im März 2005:

Der Gesundheits-Pass Diabetes ist ein kleines Heft, herausgegeben von der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG). Dieses Heft sollten Menschen mit Diabetes immer mit sich führen. Alle 3 Monate (bei der quartalsmäßigen Kontrolluntersuchung beim Arzt) werden die für die Diabeteseinstellung wichtigsten Untersuchungsergebnisse wie HbA1c, Blutzucker, Blutdruck, Körpergewicht und anderes vom Arzt in den Pass eingetragen.

Einmal jährlich werden Ergebnisse besonderer Untersuchungen wie die Bestimmung der Blutfettwerte und die Augenuntersuchung in den Gesundheits-Pass eingetragen. Außerdem bespricht der Arzt mit dem Patienten die Zielwerte, die Patient und Arzt gemeinsam anstreben. Der Pass gibt dem Diabetiker eine Rückkopplung, wie er selbst mit seinen Werten steht und ob die Werte noch verbessert werden können. So kann man sich noch besser um eine gute Blutzuckereinstellung bemühen und sieht seine Erfolge.

Jeder Mensch mit Diabetes sollte solch einen Pass haben und seine Werte stetig verbessern, um den Folgeerkrankungen des Diabetes an Nieren, Nerven, Augen und Herz vorzubeugen.

Darstellung zum Ausdrucken
Weitere Patientenfragen zu diesem Thema: