Newsletter  |  Montag, 22. Januar 2018, 23:17 Uhr
Startseite

Diabetes-News

Über Diabetes
Fachthemen
Ernährung
Patientenfragen

Praktische Hilfe
Diabetes und Vorsorge
Klinische Studien
Diabetes-Kalender

Selbsthilfe-Suche
Arzt-/Klinik-Suche

 
 
 
gefördert durch:
 
Zahl der Diabetiker in Deutschland
Wie viele Diabetiker gibt es in Deutschland, wie viele sind derzeit noch unerkannt?

Antwort von Prof. Werner A. Scherbaum, Deutsches Diabetes-Zentrum Düsseldorf, zuletzt aktualisiert im Januar 2005:

Vor 10 Jahren konnten in zwei voneinander unabhängiger Untersuchungen einmal in West-Deutschland (durch Herrn Prof. Hauner aus dem Deutschen Diabetes-Forschungsinstitut) und in Ost-Deutschland (Prof. Michaelis vom Zentralinstitut für Diabetesforschung in Karlsburg) die Zahlen für Diabetiker in Deutschland erhoben werden. Danach haben 5 % der Bevölkerung einen Diabetes. Dies entspricht also bei einer Bevölkerung von 80 Mio. 4 Millionen Menschen.

Aus Erhebungen in unseren Nachbarländern wissen wir, dass im Laufe der letzten 10 Jahre die Diabeteshäufigkeit um etwa 25 % gestiegen ist, so dass wir heute in Deutschland mit 5 Millionen bekannten Diabetikern rechnen müssen. Zur Dunkelziffer gibt es in Deutschland neue Erhebungen, die aus dem Deutschen Diabetes-Zentrum stammen. Danach beträgt diese im Alter zwischen dem 65. und 74. Lebensjahr 100 %; in unseren Nachbarländern beträgt sie 40 -50 %. Danach beläuft sich die tatsächliche Zahl von Diabetikern in Deutschland auf 7 -8 Millionen. Auch heute noch beträgt die Zeit zwischen dem Beginn des Diabetes und der Diagnosestellung 5 -8 Jahre. In dieser Zeit können schon Organschäden auftreten. Daher sind auch bei vielen Patienten mit Diabetes mellitus schon zum Zeitpunkt der Diagnosestellung Langzeitfolgen der Erkrankung nachzuweisen.

Darstellung zum Ausdrucken
Weitere Patientenfragen zu diesem Thema: