Newsletter  |  Dienstag, 23. Januar 2018, 04:48 Uhr
Startseite

Diabetes-News

Über Diabetes
Fachthemen
Ernährung
Patientenfragen

Praktische Hilfe
Diabetes und Vorsorge
Klinische Studien
Diabetes-Kalender

Selbsthilfe-Suche
Arzt-/Klinik-Suche

 
 
 
gefördert durch:
 
Welche Tipps gibt es für "Prothesenanfänger"?

Antwort von Claudia Lenden, Diabetesberaterin und Dr. Lutz U. Bellmann, Zahnarzt in Düsseldorf, August 2001:

Am Anfang nimmt man die Prothese nur als störenden Fremdkörper wahr, mit dem man nicht sprechen, geschweige denn essen kann. Diese Startschwierigkeiten sind ganz normal und lassen schnell nach ein paar Tagen nach. Haben Sie Geduld!

Um die Sprachgewöhnung zu beschleunigen, kann es hilfreich sein, bestimmte Übungen durchzuführen. Versuchen Sie, "Mississippi" zu sagen, oder versuchen Sie es mit dem alten Kinderreim "Fischers Fritze"... , so trainieren Sie gezielt die Bildung der S- und Zischlaute, die anfangs immer besondere Schwierigkeiten bereiten. Auch an das richtige Kauen müssen Sie sich gewöhnen. Essen Sie zunächst möglichst klein geschnittene Bissen, und üben Sie das Essen vor einem Spiegel. Sie werden sehen, dass Sie die Anfangsprobleme schnell überwinden. Haftcremes sollten nur als Übergangslösung und für einen begrenzten Zeitraum verwendet werden.. Ein korrekt angefertigter Zahnersatz saugt sich spätestens nach 24 Stunden selbst am Gaumen mehr oder minder fest. Hierfür sind die individuelle Beschaffenheit der Kiefer wie auch Menge und Konsistenz des Speichels im Wesentlichen verantwortlich. Sollte dieses nicht der Fall sein, suchen Sie bitte noch einmal Ihren Zahnarzt auf, um kontrollieren zu lassen, ob eine Korrektur der Prothesenränder ("Ventil- oder Saugrand") oder eine Unterfütterung der gesamten Prothesenbasis Abhilfe schaffen kann. Auch Druckstellen, die besonders am Anfang immer Begleiterscheinung sein können, entfernt ihr Zahnarzt schnell und dauerhaft.

Darstellung zum Ausdrucken
Weitere Patientenfragen zu diesem Thema: