Newsletter  |  Mittwoch, 24. Januar 2018, 04:36 Uhr
Startseite

Diabetes-News

Über Diabetes
Fachthemen
Ernährung
Patientenfragen

Praktische Hilfe
Diabetes und Vorsorge
Klinische Studien
Diabetes-Kalender

Selbsthilfe-Suche
Arzt-/Klinik-Suche

 
 
 
gefördert durch:
 
Wann sollten Diabetiker zum Zahnarzt gehen?

Antwort von Claudia Lenden, Diabetesberaterin und Dr. Lutz U. Bellmann, Zahnarzt in Düsseldorf, August 2001:

Wenn Sie Verdacht auf eine Zahnfleischentzündung haben, gehen Sie am besten sofort zum Ihrem Zahnarzt. Eines der ersten Anzeichen ist Zahnfleischbluten, zusätzlich können Schwellung und Rötung oder auch Schmerzen im betroffenen Zahnfleischabschnitts auftreten. Die wichtigste Regel jedoch ist und bleibt:

Selbst wenn Sie keine Beschwerden haben, sollten Sie in jedem Fall zweimal pro Jahr zur Kontrolle gehen!
Fragen Sie Ihren Zahnarzt nach einer "professionellen Zahnreinigung"! Hierbei wird von speziell dafür ausgebildeten Assistentinnen nicht nur der normale Zahnstein entfernt, sondern auch Ablagerungen in den Zwischenräumen und unterhalb des Zahnfleischrandes werden fachmännisch und schonend beseitigt. Die abschließende Politur aller Zahnflächen schafft die Voraussetzung für eine optimale Mundhygiene. Diese Leistung ist zwar kostenpflichtig, ermöglicht Ihnen jedoch dauerhafte Zahn- und Mundgesundheit!

Darstellung zum Ausdrucken
Weitere Patientenfragen zu diesem Thema: