Newsletter  |  Freitag, 19. Januar 2018, 00:13 Uhr
Startseite

Diabetes-News

Über Diabetes
Fachthemen
Ernährung
Patientenfragen

Praktische Hilfe
Diabetes und Vorsorge
Klinische Studien
Diabetes-Kalender

Selbsthilfe-Suche
Arzt-/Klinik-Suche

 
 
 
gefördert durch:
 
Warum kann nicht jeder, der an Diabetes erkrankt ist, eine Transplantation der Bauchspeicheldrüse oder eine Inselzelltransplantation bekommen und wäre damit geheilt?

Antwort von Prof. Dr. med. Werner A. Scherbaum, Deutsches Diabetes-Zentrum an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Deutsche Diabetes-Klinik, zuletzt aktualisiert im März 2005:

Die Transplantation der Bauchspeicheldrüse oder von Inselzellen ist bereits möglich, allerdings besteht nach der Transplantation lebenslänglich die Gefahr einer Abstoßungsreaktion des Transplantats. Deshalb ist zur Verhinderung einer Abstoßungsreaktion lebenslänglich die Einnahme von Medikamenten notwendig, die das körpereigene Immunsystem unterdrücken. Diese Tablettenbehandlung kann sehr starke und schwere Nebenwirkungen haben. Daher wird die Transplantation zur Zeit in der Regel nur in Verbindung mit einer Nierentransplantation durchgeführt, da in diesen Fällen ohnehin die starke Abstoßungsbehandlung durchgeführt werden muss.

Darstellung zum Ausdrucken
Weitere Patientenfragen zu diesem Thema: