Newsletter  |  Donnerstag, 18. Januar 2018, 01:19 Uhr
Startseite

Diabetes-News

Über Diabetes
Fachthemen
Ernährung
Patientenfragen

Praktische Hilfe
Diabetes und Vorsorge
Klinische Studien
Diabetes-Kalender

Selbsthilfe-Suche
Arzt-/Klinik-Suche

 
 
 
gefördert durch:
 
Was bedeutet "Glykämischer Index"?

Der Glykämische Index (Gi) beschreibt die sofortige Wirkug der Lebensmittel auf den Blutzuckerverlauf. Der schnelle Anstieg des Blutzuckers durch Traubenzucker (GI=100) auf den Blutzucker wird als Vergleichtswert für die Wirkung anderer Lebensmittel herangezogen.

  • Lebensmittel, die einen raschen und hohen Blutzuckeranstieg bewirken, haben einen Glykämischen Index zwischen 70 und 100
    Beispiele für Index hoch:
    Instant-Kartoffelpüree, Minutenreis, Weißbrot, Cornflakes, Cola
  • Lebensmittel mit mittlerem GI liegen zwischen 55 und 70
    Beispiele für Index mittel:
    Graubrot, Müsliriegel, Salzkartoffeln, ungesüßte Obstsäfte.
    Der Glykämische Index von Haushaltszucker und Honig ist entgegen der landläufigen Meinung nicht hoch, sondern mittel
  • Lebensmittel, nach deren Verzehr der Blutzucker nur flach und gering ansteigt, haben einen GI unter 55
    Beispiele für Index niedrig: Mich, Joghurt, Brot aus ganzen Körnern, Obst, Nudeln aus Hartweizen, Hülsenfrüchte (erbsen, Bohnen, Linsen), Blattgemüse

Autorin: Dr. Monika Toeller-Suchan, Deutsches Diabetes-Forschungsinstitut Düsseldorf

Darstellung zum Ausdrucken
Weitere Patientenfragen zu diesem Thema: