Newsletter  |  Sonntag, 21. Januar 2018, 00:11 Uhr
Startseite

Diabetes-News

Über Diabetes
Fachthemen
Ernährung
Patientenfragen

Praktische Hilfe
Diabetes und Vorsorge
Klinische Studien
Diabetes-Kalender

Selbsthilfe-Suche
Arzt-/Klinik-Suche

 
 
 
gefördert durch:
 
Wie häufig sind Netzhautveränderungen bei Diabetikern?

Antwort von Priv.-Doz. Dr. med. Jochen Seißler, Deutsches Diabetes-Zentrum Düsseldorf, zuletzt aktualisiert im Januar 2005:

Vor der Pubertät ist eine Erkrankung der Netzhaut (Retinopathie) selten. Nach 5 Jahren leiden ca. 20-25% der Diabetiker, nach 15-20 Jahren ca. 95% der Diabetiker an einer Retinopathie. Eine proliferative Retinopathie haben etwa 50%, eine diabetische Makulopathie 15-20% der Patienten nach 20 Jahren Diabetes. Wichtig ist, daß die Häufigkeit der Retinopathie ganz entscheidend von der Güte der Blutzuckereinstellung abhängig ist.
Darstellung zum Ausdrucken
Weitere Patientenfragen zu diesem Thema: