Newsletter  |  Mittwoch, 24. Januar 2018, 06:40 Uhr
Startseite

Diabetes-News

Über Diabetes
Fachthemen
Ernährung
Patientenfragen

Praktische Hilfe
Diabetes und Vorsorge
Klinische Studien
Diabetes-Kalender

Selbsthilfe-Suche
Arzt-/Klinik-Suche

 
 
 
gefördert durch:
 
US-Studie untersucht Übergewicht bei jungen Diabetikern

(01.12.2009) In den letzten 20 bis 30 Jahren hat die Zahl der stark übergewichtigen und adipösen Kinder und Jugendlichen in den USA stark zugenommen. Als Folge gibt es auch mehr Diabetes Typ 2 Patienten aus dieser Altersgruppe, denn starkes Übergewicht und Adipositas sind ein Risikofaktor für Diabetes Typ 2. Wie dagegen Diabetes Typ 1 mit Adipositas zusammenhängt ist bislang nicht ausreichend geklärt.




Kinder und Jugendliche mit Typ 1 und Typ 2 Diabetes haben Gewichtsprobleme
Foto: AOK-Bundesverband

In einer Studie haben US-Forscher um Lenna L. Liu nun die Häufigkeiten von Übergewicht und Adipositas bei drei bis 19-jährigen Kindern und Jugendlichen mit Diabetes Typ 1 oder 2 bestimmt und mit den Daten von Kindern und Jugendlichen ohne Diabetes verglichen. Wie erwartet war die Mehrheit der Typ 2 Diabetiker adipös. Kinder und Jugendliche mit Diabetes Typ 1 waren zwar öfters übergewichtig als die Studienteilnehmer ohne Diabetes, aber nicht häufiger adipös.

Die Daten wurden im Hinblick auf Alter, Geschlecht, Diabetes Typ und Zugehörigkeit zu einer bestimmten Ethnie analysiert und mit Daten von Kindern und Jugendlichen ohne Diabetes verglichen. Die Autoren werteten die Daten von 3.953 Studienteilnehmern mit und 7.666 ohne Diabetes aus. Übergewicht und Adipositas wurden an Hand der Wachstumskurven des Center for Desease Control and Prevention (CDC) für die jeweiligen Altersgruppen definiert. Als übergewichtig galten alle BMI-Werte (Body Mass Index = Verhältnis von Größe und Gewicht) jenseits der 85.Perzentile der Wachstumskurven und als adipös die BMI-Werte jenseits der 95.Perzentile. So bedeutet das hier, dass 95 Prozent der Kinder und Jugendlichen einen niedrigeren BMI-Wert haben, und somit nicht als adipös gelten.

Typ 1 Diabetiker häufiger übergewichtig aber nicht adipös

Es zeigte sich, dass die drei bis 19 Jährigen mit Diabetes Typ 1 häufiger übergewichtig waren als die Vergleichsgruppe ohne Diabetes. Dies galt für alle Bevölkerungsgruppen. Insgesamt wurde bei 22,1 Prozent aller Kinder und Jugendlichen mit Diabetes Typ 1 Übergewicht festgestellt. Adipös waren insgesamt 12,6 Prozent der Typ 1 Diabetiker, während dies auf 16,9 Prozent aller Nicht-Diabetiker zutraf.

Über 90 Prozent der Typ 2 Diabetiker waren zwischen 12 und 19 Jahre alt und mehr als 60 Prozent dieser Gruppe waren weiblich. Übergewicht kam nicht häufiger vor als in der Vergleichsgruppe ohne Diabetes, aber fast 80 Prozent der Typ 2 Diabetiker waren adipös. Es konnte kein Zusammenhang zwischen der Dauer des Diabetes und dem BMI nachgewiesen werden.

Kinder und Jugendliche mit Typ 1 und Typ 2 Diabetes haben Gewichtsprobleme

Die Studie des Autorenteams um Liu ist die bisher größte Studie welche die Häufigkeiten von Übergewicht und Adipositas bei jungen Diabetikern in den USA untersucht hat. Insbesondere Adipositas gilt als Risikofaktor für die Entstehung von Diabetes Typ 2. 80 % der jugendlichen Typ 2 Patienten waren adipös. Die Rate lag somit deutlich über der Vergleichsgruppe der Typ 1 Patienten und derer ohne Diabetes.
Demgegenüber war Übergewicht eher in der Gruppe der Patienten mit Typ 1 Diabetes anzutreffen. Inwieweit das Gewicht Einfluss auf Diagnose, Management und Prognose von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes hat, müssen weitere Studien zeigen.


Judith Amann, freie Mitarbeiterin von Diabetes-heute.de, Deutsches Diabetes-Zentrum an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Leibniz-Zentrum für Diabetes-Forschung

Quelle: L. L. Liu et al. Prevalence of overweight and obesity in youth with diabetes in USA: the SEARCH for Diabetes in Youth Study. Pediatric Diabetes, 2009 [epub ahead of print]; doi:10.1111lj.1399-5448.2009.00519.x

Darstellung zum Ausdrucken