Newsletter  |  Montag, 22. Januar 2018, 23:04 Uhr
Startseite

Diabetes-News

Über Diabetes
Fachthemen
Ernährung
Patientenfragen

Praktische Hilfe
Diabetes und Vorsorge
Klinische Studien
Diabetes-Kalender

Selbsthilfe-Suche
Arzt-/Klinik-Suche

 
 
 
gefördert durch:
 
 

Archiv: Newsmeldungen Januar 2009


Aktuelle Newsmeldungen finden Sie hier in der Newsübersicht.


Neuer Risikogenort für Typ 2 Diabetes entdeckt
Daten des MAGIC-Konsortiums legen bislang unbekannten Zusammenhang zwischen zirkadianem Rhythmus und Blutzuckerspiegel nahe

(29.01.2009) Der Diabetes mellitus und diabetesassoziierte Spätkomplikationen gehören weltweit zu den häufigsten chronischen Erkrankungen und Todesursachen. In Deutschland gibt es etwa 6 Millionen Menschen mit Typ 2 Diabetes, die von ihrer Erkrankung wissen, und eine relativ hohe Dunkelziffer unerkannter Diabetiker. Neben Lebensstilfaktoren, wie Übergewicht und Bewegungsmangel, spielen genetische Ursachen ebenfalls eine wichtige Rolle in der Entstehung dieser Erkrankung.

Zimt bei Typ 2 Diabetes – der aktuelle Stand
Zimtstangen (22.01.2009) Zimt ist eines der ältesten Gewürze, welches sich seit Jahrzehnten großer Beliebtheit erfreut. Seit einigen Jahren mehren sich unterschiedliche Meldungen in Bezug auf die Wirksamkeit von Zimt und Zimtextrakten auf die Einstellung des Blutzuckerspiegels bei Typ 2 Diabetikern.
TEENDIAB-Studie
TEENDIAB Studie Dienstags-Reihe über Studien der Technischen Universität München

(20.01.2009) Wie wir letzte Woche berichteten, stellen wir Ihnen 3 Studien der Technischen Universität München, rund um den Diabetes, vor. Letzen Dienstag lernten Sie die TEDDY-Studie kennen. Heute wollen wir Ihnen eine weitere Studie bekanntgeben:

Glukosekontrolle und vaskuläre Komplikationen bei Veteranen mit Typ 2 Diabetes
Herz (15.01.2009) Die Rolle einer intensiven Blutglukosekontrolle bei der Entstehung von kardiovaskulären Komplikationen bei Patienten mit langjährigem Typ 2 Diabetes ist derzeit nicht eindeutig geklärt. Duckworth und Kollegen starteten in den USA eine Studie, um diesem Problem näher auf den Grund zu gehen.
TEDDY-Studie
TEDDY Dienstags-Reihe über Studien der Technischen Universität München

(13.01.2009) Bei ca. 6 % der Weltbevölkerung ist ein Diabetes mellitus bekannt, in Deutschland sind über 6 Millionen Menschen betroffen. Zahlreiche Forschergruppen weltweit haben sich zum Ziel gemacht, mehr Erkenntnisse über den Diabetes zu erlangen, um so immer bessere Therapiemöglichkeiten und evtl. sogar Wege zur Heilung zu finden. Aus diesem Grund werden Studien durchgeführt, in denen Menschen mit Diabetes über mehrere Jahre beobachtet oder auch untersucht werden, um daraus Schlüsse z. B. auf die Entstehung oder die Entwicklung eines Diabetes ziehen zu können. Hier soll Ihnen an den kommenden 3 Dienstagen jeweils eine Studie, die an der Technischen Universität in München durchgeführt wird, vorgestellt werden.

Herzlich Willkommen!

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir hoffen, Sie haben ein frohes und gemütliches Weihnachtsfest verbracht und sind gut ins Jahr 2009 gerutscht!

Dies ist die neue Seite des Deutschen Diabetes-Zentrums in Düsseldorf: Diabetes-heute.de.

Die meisten Inhalte und Meldungen des vorherigen Diabetes-Informationsdienstes des DDZ, Diabetes-Deutschland.de, sind erhalten geblieben. Wir wollen Ihnen ein neues, frisches Layout mit Meldungen, die Bezug auf aktuelle und hoch-qualitative Forschungsergebnisse und Studien nehmen, bieten. Außerdem werden Experten aus dem Deutschen Diabetes-Zentrum die Meldungen kommentieren und auch zur Beantwortung Ihrer Fragen herangezogen.

Wir freuen uns, Ihnen weiterhin auf unserer Seite Diabetes-heute.de Grundlagen und Fachinformationen, die auf den Diabetes-Leitlinien der DDG basieren, Rezepte und Ernährungstipps sowie einen täglich aktualisierten Diabetes-Kalender mit Vorträgen, Seminaren und Veranstaltungen, die von Selbsthilfegruppen abgerufen werden können, anzubieten. Sie haben außerdem die Möglichkeit, eine Klinik- und Ärztesuche sowie z. B. auch einen Blutzucker-Umrechner und BMI-Rechner online anzuwenden. In unserem monatlichen Newsletter können Sie noch einmal die wichtigsten Meldungen des letzten Monats nachlesen. Den Newsletter können Sie direkt auf unserer Seite Diabetes-heute.de abonnieren.

Etwas ganz besonderes bieten wir Ihnen mit unserem - in Deutschland einmaligen - Diabetes-Informationsdienst (DID). Dieses Projekt wird vom Bundesministerium für Gesundheit gefördert. Hier können Sie, wie einige von Ihnen schon wissen, Ihre ganz persönliche und individuelle Frage an uns und unsere Diabetes-Experten stellen. Ihre Frage wird innerhalb von 5 Werktagen beantwortet und Ihnen per E-Mail zugesandt. Ihre Daten werden dabei höchst vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Bisher lief der DID als Pilotprojekt. Es fand sehr großen Anklang und wird im Jahr 2009 zu einem eigenen Projekt und beständigem Teil der Diabetes-heute.de Internetseite werden.

Wir freuen uns also Sie im Jahr 2009 auf unserer Internetseite Diabetes-heute.de, dem Informationsportal des Deutschen Diabetes-Zentrums, begrüßen und rund um den Diabetes informieren zu dürfen.

Außerdem freuen wir uns über Ihre Meinung.

Mit den besten Wünschen,

Ihre Redaktion von Diabetes-heute.de