Newsletter  |  Mittwoch, 24. Januar 2018, 10:51 Uhr
Startseite

Diabetes-News

Über Diabetes
Fachthemen
Ernährung
Patientenfragen

Praktische Hilfe
Diabetes und Vorsorge
Klinische Studien
Diabetes-Kalender

Selbsthilfe-Suche
Arzt-/Klinik-Suche

 
 
 
gefördert durch:
 
TEENDIAB-Studie

Dienstags-Reihe über Studien der Technischen Universität München

(20.01.2009) Wie wir letzte Woche berichteten, stellen wir Ihnen 3 Studien der Technischen Universität München, rund um den Diabetes, vor. Letzen Dienstag lernten Sie die TEDDY-Studie kennen. Heute wollen wir Ihnen eine weitere Studie bekanntgeben:


TEENDIAB Studie

TEENDIAB-Studie
Die Studien TEDDY und BABYDIAB informieren vor allem über die Entstehung von Diabetes und Autoimmunität im frühen Kindesalter.

Die TEENDIAB Studie beschäftigt sich – wie der Name sagt - mit der Entstehung des Diabetes während und nach der Pubertät. Über diesen Alterszeitraum gibt es weltweit noch sehr wenige Daten. Deshalb sollen bei TEENDIAB Kinder zwischen 8 und 12 Jahren in die Studie aufgenommen werden, bei denen bereits ein Familienmitglied (Mutter, Vater oder Geschwisterkind) mit Typ 1 Diabetes bekannt ist.

Alle TEENDIAB Kinder werden über einen Zeitraum von zehn Jahren begleitet und nachuntersucht. Dabei werden Umwelteinflüsse wie Ernährung, Bewegung, psychosoziale Entwicklung, Pubertätsentwicklung und Gewichtsentwicklung erforscht. Alle Kinder werden auf Inselautoantikörper untersucht, den Vorboten einer Typ 1 Diabeteserkrankung.

TEENDIAB ist eine deutschlandweite Studie im Rahmen des Kompetenznetzes Diabetes, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird.

Interessierte Eltern melden sich bitte bei der
Forschergruppe Diabetes
der Technischen Universität München
Kölner Platz 1
80804 München
Ansprechpartnerin:
Frau Dr. Franziska Meier-Stiegen
Tel. 089 / 3068 5578
E-Mail: prevent.diabetes@lrz.uni-muenchen.de

Darstellung zum Ausdrucken