Newsletter  |  Dienstag, 23. Januar 2018, 07:14 Uhr
Startseite

Diabetes-News

Über Diabetes
Fachthemen
Ernährung
Patientenfragen

Praktische Hilfe
Diabetes und Vorsorge
Klinische Studien
Diabetes-Kalender

Selbsthilfe-Suche
Arzt-/Klinik-Suche

 
 
 
gefördert durch:
 
 

Fachthemen

Folgeerkrankungen - Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Behandlung und Vorbeugung einer Thrombose bei Diabetes und weiteren Zusatzfaktoren
Welche Behandlung und Vorbeugung einer Thrombose (Blutgerinnsel) ist bei einem Patienten mit Typ 2 Diabetes und fortgeschrittener Atherosklerose angezeigt, wenn gleichzeitig im Rahmen der diabetischen Mikroangiopathie (Veränderung der kleinsten Blutgefäße) eine proliferative Retinopathie (fortschreitende Netzhauterkrankung) besteht?
Aggressive Antihpyertensive Therapie
Prim. Univ.- Prof. Dr. Guntram Scherthaner Epidemiologische Studien des letzten Jahrzehnts haben eindrucksvoll gezeigt, dass das Vorliegen einer Hypertonie bei Diabetespatienten die Prognose dramatisch verschlechtert. Morbidität und Mortalität der Patienten können mit einer konsequenten antihypertensiven Therapie entscheidend reduziert werden.
Der Typ 2 Diabetiker -
ein Hochrisikopatient für Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Prof. Dr.med. D. Tschöpe, Direktor des Diabeteszentrums Bad Oyenhausen, Vorsitzender der Stiftung Begründung für eine umfassende Behandlung -
die "multimodale Diabetestherapie"
Süß und fettig- das Blut von Diabetikern ist klebriger
Prof. Dr.med. D. Tschöpe, Direktor des Diabeteszentrums Bad Oyenhausen, Vorsitzender der Stiftung Gefäßerkrankungen und damit verbundene Akutkomplikationen stellen bei Diabetikern die Hauptursache einer deutlich verringerten Lebensqualität und Lebenserwartung dar.