Newsletter  |  Sonntag, 21. Januar 2018, 00:10 Uhr
Startseite

Diabetes-News

Über Diabetes
Fachthemen
Ernährung
Patientenfragen

Praktische Hilfe
Diabetes und Vorsorge
Klinische Studien
Diabetes-Kalender

Selbsthilfe-Suche
Arzt-/Klinik-Suche

 
 
 
gefördert durch:
 
Häufigkeit des Diabetes und Ausblick

Diabetes mellitus gehört zu den großen Volkskrankheiten mit steigender Tendenz. Derzeit sind rund 285 Millionen Menschen, also 6, 6 Prozent der Weltbevölkerung (bezogen auf Erwachsene), an Diabetes mellitus erkrankt. Rund 95 Prozent der betroffenen Personen leiden an Typ 2 Diabetes, die verbleibenden fünf Prozent entfallen auf Typ 1 Diabetes.




Diabetes mellitus gehört zu den großen Volkskrankheiten mit steigender Tendenz.
Foto: DDZ

Schätzungen zufolge werden derzeit in Deutschland etwa sechs Millionen Menschen mit Typ 2 Diabetes behandelt. Da es sich bei diesem Typ um eine schleichende Krankheit mit uncharakteristischen Symptomen handelt, wissen viele Betroffene nicht, dass sie an Typ 2 Diabetes erkrankt sind. Dies gilt besonders für ältere Personen. Aktuelle Untersuchungen haben ergeben, dass die Anzahl der Menschen mit unerkanntem Diabetes, auch Dunkelziffer genannt, sehr viel höher ist, als bisher angenommen. Demnach liegt die Rate der unerkannten Typ 2 Diabetiker im Alter zwischen 55 und 74 Jahren bei über acht Prozent. Dieser Wert entspricht in etwa der Zahl der diagnostizierten bzw. erkannten Fälle.

Typ 1 Diabetes ist dagegen sehr viel seltener und entwickelt sich in der Regel bis zum 25. Lebensjahr. Der Neuerkrankungsgipfel liegt in einem Alter von zehn bis 15 Jahren. Aktuell leiden deutschlandweit rund 30.400 Kinder und Jugendliche unter 20 Jahre an Typ 1 Diabetes. Studien lassen vermuten, dass 2010 in Deutschland rund 2400 Kinder im Alter von 0 bis 14 Jahren an Typ 1 Diabetes erkranken. Jungen sind in der Regel häufiger betroffen als Mädchen.

Zukünftige Verbreitung des Diabetes mellitus

Die Anzahl der Menschen mit Diabetes mellitus wächst ständig. Schätzungen zufolge treten jährlich in der älteren deutschen Bevölkerung 270.000 Typ 2 Diabetes Neuerkrankungen auf. Laut International Diabetes Federation, einer weltweit agierenden Organisation zur Erforschung und Behandlung des Diabetes mellitus, wird die Anzahl der Diabetiker in den nächsten 20 Jahren weltweit auf 439 Millionen ansteigen. Gefährdet sind besonders Personen mit großem Bauchumfang und deutlichem Übergewicht.

Aber auch die Häufigkeit des Typ 1 Diabetes nimmt in Deutschland zu. So ist die Neuerkrankungsrate von Kindern und Jugendlichen in den letzten 20 Jahren um rund 3,5 bis 4,5 Prozent pro Jahr angestiegen. Mit einer Steigungsrate von fünf bis sieben Prozent sind besonders häufig Kinder betroffen, die jünger als fünf Jahre sind. Als mögliche Ursachen für den Anstieg werden derzeit Umwelteinflüsse und andere Faktoren diskutiert.

Obwohl Kinder und Jugendliche zunehmend an Übergewicht und Adipositas leiden, ließ sich ein ansteigender Trend des Typ 2 Diabetes in dieser Altersgruppe in Deutschland bisher nicht eindeutig belegen.

Darstellung zum Ausdrucken
 


Weitere Fachthemen zu diesem Thema: