Newsletter  |  Dienstag, 23. Januar 2018, 04:55 Uhr
Startseite

Diabetes-News

Über Diabetes
Fachthemen
Ernährung
Patientenfragen

Praktische Hilfe
Diabetes und Vorsorge
Klinische Studien
Diabetes-Kalender

Selbsthilfe-Suche
Arzt-/Klinik-Suche

 
 
 
gefördert durch:
 
Kalorienarme fruchtige Kürbissuppe (vegetarisch)

Der Hokkaidokürbis (Cucurbita maxima) ist eine kleine Sorte des so genannten Riesenkürbis. Die dünne Schale kann (im Gegensatz zu den übrigen Kürbissorten) mitgegessen werden. Die Kerne bitte vorher entfernen. Das Fruchtfleisch hat ein nussiges Aroma und ist sehr kalorienarm.


Hokkaidokürbis

Hokkaidokürbis
Foto: DDZ

Kürbisse können von September bis Dezember geerntet werden. Sofern der Kürbis unversehrt ist und einen intakten Stielansatz hat, kann er frostfrei bei Kellertemperaturen (10-15 Grad Celsius) mehrere Monate gelagert werden.

Zutaten für 4 Portionen

1200 Gramm Hokkaido - Kürbis (entspricht einem kleinen Kürbis)
1 Stange Lauch
1 Zwiebel
1 säuerlicher Apfel
1 Birne
3 EL Raps- oder Olivenöl (~ 45g)
  Pfeffer oder Chili
2-3 TL Currypulver
2 Knoblauchzehen
  Ingwer (kleines Stück, der Menge etwa 3 Knoblauchzehen entsprechend)
1 Liter Gemüsebrühe

Zubereitung:

Den Kürbis aufschneiden und die Kerne entfernen. Zwiebel, Apfel, Birne, Ingwer und Lauch klein schneiden und alles 5 min im Öl dünsten. Mit der Brühe auffüllen und aufkochen lassen. Die Schale vom Hokkaido-Kürbis kann mitgekocht und -gegessen werden. Bei offenem Topf noch ca. 20 Minuten ziehen lassen. Curry und Knoblauch (zerdrückt) hinzufügen.
Das Gemüse pürieren, mit Salz und Pfeffer bzw. Chili abschmecken.

Guten Appetit!


Nährwertangaben pro Portion:

Kcal: ca. 200
Kohlenhydrate: 0,5 KH-Portion


Gunilla Erdmann, Mitarbeiterin von Diabetes-heute.de, Deutsches Diabetes-Zentrum, Leibniz-Zentrum für Diabetes-Forschung an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Darstellung zum Ausdrucken