Newsletter  |  Sonntag, 21. Januar 2018, 19:33 Uhr
Startseite

Diabetes-News

Über Diabetes
Fachthemen
Ernährung
Patientenfragen

Praktische Hilfe
Diabetes und Vorsorge
Klinische Studien
Diabetes-Kalender

Selbsthilfe-Suche
Arzt-/Klinik-Suche

 
 
 
gefördert durch:
 
 

Kuchen

Pflaumenkuchen
Pflaumenkuchen

Die Pflaume gehört zur Familie der Rosengewächse und wird in der Regel von Juli und August bis in den Oktober hinein geerntet. Das Steinobst ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen und hilft auch bei Verdauungsproblemen. Aufgrund des niedrigen Energie- und nahezu fehlenden Fettgehaltes können Pflaumen auch in großen Mengen verzehrt werden.

Apfel-Nuss-Torte
Apfel-Nuss-Torte

Der Boskoop-Apfel zeichnet sich durch sein festes Fruchtfleisch und seinen frischen sowie herb-säuerlichen Geschmack aus. Die Sorte hat einen hohen Vitamin C-Gehalt und ist sowohl als Tafel-, Most- als auch als Kochapfel beliebt.

Brownies
Naschereien wie Brownies sind lecker und versüßen die Vorweihnachtszeit. Printen, Spekulatius, Lebkuchen und andere Süßigkeiten haben meist einen hohen Anteil an Honig, Zucker, getrockneten und kandierten Früchten, Butter, Schokolade und Nüssen; das macht sie sehr kohlenhydrat-, fett- und kalorienreich. Menschen mit Diabetes brauchen nicht auf Süßes zu verzichten, sie sollten aber vor allem darauf achten, dass Sie nicht zu häufig und nur kleine Mengen davon essen.

Durch Blutzuckerselbstkontrollen können Sie selber herausfinden, welche Süßigkeiten und welche Mengen verzehrt werden können, ohne dass der Blutzucker unerwünscht hoch ansteigt. Spezielle Süßigkeiten für Diabetiker werden von den Fachgesellschaften heute nicht mehr empfohlen. Diabetiker können kleine Mengen an üblichem Zucker und damit gesüßten Produkten verzehren.
Karottentorte
Nudelholz Pflanzliche Lebensmittel sind die Basis einer gesunden Ernährung. Ihr oft hoher Anteil an Ballaststoffen sorgt für einen gleichmäßigeren Blutzuckerspiegel und regelt auf natürlichem Weg die Verdauung.